Prozess BI_REJ - Reklamationsavis

2 Versionen Ansichtszeitpunkt (TT.MM.JJJJ)  

Prozess BI_REJ (01.00) am 23.09.2020

  
Stammdaten
ProzessBI_REJ 
Version01.00 
MutterprozessBI_REJ (00.99) 
Aus KonsultationJa 
BezeichnungReklamationsavis 
BearbeitungsstatusFinal 
Gültig von07.12.2020 
Gültig bis31.12.2099 
StatusAktiv, zukünftig 
GranularitätZählpunkt 
StornierbarNein 
KategorieCustomer Processes
Elektronische Rechnung
 
ResponsekategorieReklamationsgründe 
SpartenStrom
Erdgas
 
BeteiligteVerteilernetzbetreiber
Lieferant
 
  
  

Prozess Grundlagen

  
GrundlagenKonsultation gem. SoMa5 
  
  

Prozessdiagramm

  
  
  

Beschreibung der Prozessschritte

  
Reihenfolge ProzessschrittNameBedingung/BeschreibungMessageCodeDeadline
1BI_REJ_S1Start ProzessStart des Prozesses-
2BI_REJ_S2Datensatz Anforderung BI_REJ erstellenDatensatz für das Reklamationsavis wird erstellt. Reklamationsgründe sind verpflichtend zu übermitteln.

Folgende Responsecodes sind möglich:

801 Verbrauchszeitraum fehlerhaft
802 Zählpunkt unbekannt
803 geleistete Zahlungen stimmen nicht überein
804 Rechnungsnummer bereits erhalten
805 falsche Produktnummern
806 Verbrauch nicht plausibel
807 Fälligkeit fehlerhaft
808 Ursprungsbeleg falsch
809 Storno fehlt
810 Vorläuferrechnung fehlt
811 vereinbarter Ruck Betrag fehlerhaft
812 unzulässige Zusatzpositionen
813 Netzpreis falsch
814 Steuer falsch
815 Netzebene falsch
816 Verbrauchsdaten fehlen
817 Abschlagsbetrag fehlerhaft
818 Verjährung
819 auslösender Prozess für Schlussrechnung fehlt
-
3BI_REJ_S3Datensatz Anforderung BI_REJ übermittelnDer Lieferant sendet das Reklamationsavis unter Berücksichtigung der Anforderungsfrist (7 AT ab Erstellung der Netzrechnung) an den NetzbetreiberANFORDERUNG_BIREJ10 AT ab Erstellung der Netzrechnung (DocumentCreationDateTime)
4BI_REJ_E1Datensatz Anforderung BI_REJ empfangenDer Netzbetreiber empfängt das Reklamationsavis zur weiteren BearbeitungANFORDERUNG_BIREJ
5BI_REJ_E2Anforderung prüfenDer Netzbetreiber prüft den erhaltenen Datensatz auf folgende Bedingungen:
- Lieferant ist Netzrechnungsempfänger
- Kombination ZP-Rechnungsnummer korrekt
- Rechnung noch nicht ausgeglichen
- ist die Rechnung bereits storniert
- ist die Rechnung fehlerhaft

-Der Netzbetreiber antwortet innerhalb von 7 AT ab Einlagen der Reklamation
6BI_REJ_E3Reklamation o.k.Es wird geprüft der Lieferant Netzrechnungsempfänger ist und die Reklamation berechtigt ist.-
7BI_REJ_E4Meldung ABLEHNUNG_BIREJ erstellenWenn die Prüfung eine Ablehnung der Reklamation zur Folge hat wird die die Nachricht ABLEHNUNG_BIREJ mit einem der folgenden Ablehnungsgründe erstellt:

87 Lieferant ist nicht Netzrechnungsempfänger
250 Rechnung bereits ausgeglichen
251 nicht nachvollziehbar
252 bereits storniert
253 Rechnung ist korrekt
254 Rechnung zu ZP nicht vorhanden
-
8BI_REJ_E5Meldung ABLEHNUNG_BIREJ sendenDer Netzbetreiber sendet die ABLEHNUNG_BIREJ an den LieferantABLEHNUNG_BIREJ
9BI_REJ_S4Meldung ABLEHNUNG_BIREJ erhaltenDer Lieferant empfängt die ABLEHNUNG_BIREJABLEHNUNG_BIREJ
10BI_REJ_S5FehlerverarbeitungDie Fehlerverarbeitung wird durchgeführt-
11BI_REJ_E6Datensatz ANTWORT_BIREJ erstellenDer Datensatz für die Annahme der Reklamation erstellen

70 Änderung/Anforderung akzeptiert
-
12BI_REJ_E7Datensatz ANTWORT_BIREJ sendenDer Netzbetreiber sendet die Bestätigung für die Annahme der Reklamation und der damit verbundenen RechnungsstornierungANTWORT_BIREJ
13BI_REJ_S6Datensatz ANTWORT_BIREJ erhaltenDer Lieferant empfängt die Annahme der ReklamationANTWORT_BIREJ
14BI_REJ_S7ProzessendeDer Reklamationsprozess ist beendet-
15BI_REJ_E8Daten verarbeitenDer Netzbetreiber veranlasst ein Rechnungsstorno und Neuerstellung der Rechnung-
16BI_REJ_E9RechnungskorrekturDer Netzbetreiber führt eine Rechnungskorrektur durch und versendet das Rechnungsstorno und die neue erstellte Rechnung-
17BI_REJ_E10ProzessendeDer Reklamationsprozess ist beendet-
  
  

Verwendete Marktnachrichten

  
  
  

Responsecodes der Marktnachrichten

  


ANTWORT_BIREJ - Antwort
CodeBezeichnungResponse Kategorie
70Änderung/Anforderung akzeptiertCustomer Processes

  
  

Dokumente und Links – Teil der Konsultation

  
BezeichnungKategorieBeschreibungLink
Keine Einträge vorhanden.
  
  

Ergänzende Dokumente und Links - nicht Teil der Konsultation

  
BezeichnungKategorieBeschreibungLink
Keine Einträge vorhanden.
  
  
  

Ergänzende Informationen

  

Beschreibung

  

Mit diesem Prozess kann Lieferant die Netzrechnung ablehnen solange die Zahlung noch nicht erfolgt ist. Bis zu diesem Zeitpunkt muss eine Reklamation über diesen Prozess erfolgen.
Eine Begründung für Ablehnung der Netzrechnung ist verpflichtend auszufüllen.

Zusätzliche Informationen können im Zusatztext angeführt werden.

Bis zum Abschluss des Prozesses BI_REJ darf vom Netzbetreiber keine Mahnung für eine reklamierte Netzrechnung gesandt werden. (z.B. durch Hinterlegen einer Mahnsperre)

 Ablehnungsgründe (Responsecode Kategorie Reklamationsgründe):


801      Verbrauchszeitraum fehlerhaft

802      Zählpunkt unbekannt

803      geleistete Zahlungen stimmen nicht überein

804      Rechnungsnummer bereits erhalten

805      falsche Produktnummern

806      Verbrauch nicht plausibel

807      Fälligkeit fehlerhaft

808      Ursprungsbeleg falsch

809      Storno fehlt

810      Vorläuferrechnung fehlt

811      vereinbarter Ruck Betrag fehlerhaft

812      unzulässige Zusatzpositionen

813      Netzpreis falsch

814      Steuer falsch

815      Netzebene falsch

816      Verbrauchsdaten fehlen

817     Abschlagsbetrag fehlerhaft

818     Verjährung

819     auslösender Prozess für Schlussrechnung fehlt


Übertragung

  

Für die Abwicklung des Datenaustausch stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Prozessumsetzung in der eigenen IT-Landschaft: EDA Messenger oder EDA e-mail. Für weitere Infos kontaktieren Sie bitte eda@ebutilities.at.
  2. Nutzung eines IT Dienstleister (SaaS): EDA Messenger, welcher durch den IT Dienstleister betrieben wird. Für weitere Infos kontaktieren Sie bitte Ihren IT Dienstleister
  3. SelfStorage-Dienst der Verrechnungsstellen für Lieferanten: EDA Messenger, welcher durch die Verrechnungsstellen betrieben wird

Der energiewirtschaftliche Datenaustausch ist grundsätzlich für alle Marktteilnehmer (ausgenommen Verteilernetzbetreiber) kostenlos.

Fristen

  

Die späteste Frist zur Reklamation der eingegangenen Netzrechnung beträgt 10 AT ab Erstellung der Rechnung (DocumentCreationDateTime)

Antwortnachricht ist spätestens 7 AT nach Erhalt des Reklamationsavis zu senden

Prozessauslösend

  

Verpflichtende XML Knoten

  

siehe Schemadokumentation und Beschreibung

Voraussetzungen

  

Aufrechte Rahmenvereinbarung über die umsatzsteuerliche Behandlung von Leistungen aus Netzzugangsverträgen insbesondere über die Anwendung des in Rz 1536 der USt.-Richtlinien 2000 angeführten Vorleistungsmodells

Aufrechter Liefervertrag im Abrechnungszeitraum

Zahlung der Netzrechnung ist noch nicht erfolgt

Änderungen

  

Änderungen nach Konsultation:

  • Anforderungsfrist auf 10 AT geändert
  • Antwortfrist auf 7 AT geändert
  • neue Anforderungsgründe 818 und 819 hinzugefügt
  • Ablehnungsgrund 252 von bereits behoben auf bereits storniert geändert
  • Ablehnungsgründe 55 und 56 entfernt
  • Hinweis auf Mahnsperre hinzugefügt
  • Prozessdiagramm ergänzt

  
  
  
  

Änderungen verfolgen

  

Änderungen betreffend Prozess 'BI_REJ' abonnieren.