Prozess CM_REV_SP - Consent Management - Aufhebung durch Dienstleister

2 Versionen Ansichtszeitpunkt (TT.MM.JJJJ)  

Prozess CM_REV_SP (00.99) am 19.09.2020

  
Stammdaten
ProzessCM_REV_SP 
Version00.99 
MutterprozessKeine Abstammung 
Aus KonsultationJa 
BezeichnungConsent Management - Aufhebung durch Dienstleister 
BearbeitungsstatusKonsultation 
Gültig von01.05.2019 
Gültig bis30.09.2020 
StatusInaktiv (In Konsultation) 
GranularitätZählpunkt 
StornierbarNein 
KategorieCustomer Consent Management (Datenfreigabe) 
ResponsekategorieConsent Management 
SpartenStrom 
BeteiligteVerteilernetzbetreiber
Kunde
Betreiber gemeinschaftlicher Erzeugungsanlagen
 
  
  

Prozess Grundlagen

  
GrundlagenKonsultation gem. SoMa5 
  
  

Prozessdiagramm

  
  
  

Beschreibung der Prozessschritte

  
  
  

Verwendete Marktnachrichten

  
  
  

Responsecodes der Marktnachrichten

  
AUFHEBUNG_CMS - Aufhebung Datenfreigabe durch Dienstleister
CodeBezeichnungResponse Kategorie
Keine Einträge vorhanden.

ANTWORT_CMS - Antwort Aufhebung durch Dienstleister
CodeBezeichnungResponse Kategorie
176Zustimmung erfolgreich entzogenConsent Management

  
  

Dokumente und Links – Teil der Konsultation

  
BezeichnungKategorieBeschreibungLink
Keine Einträge vorhanden.
  
  

Ergänzende Dokumente und Links - nicht Teil der Konsultation

  
BezeichnungKategorieBeschreibungLink
Keine Einträge vorhanden.
  
  
  

Ergänzende Informationen

  

Beschreibung

  

Der VNB wird darüber informiert, dass der Dienstleister keine weiteren Daten benötigt.

Ergebnisse des Prozesses

1.    Der VNB liefert keine periodischen Daten mehr an den Dienstleister.

2.    Dem Dienstleister wird bestätigt, dass er keine weiteren Datenlieferungen für die gekündigte Dienstleistung erhält.

3.    Der VNB kann aufgrund der signierten Empfangsbestätigung des Dienstleisters nachweisen, dass die Datenfreigabe-Aufhebung weitergegeben wurde.

Verhalten im Fehlerfall

Funktionale Fehler (Dienstleister Backend)

Der Dienstleister informiert den Endkunden bei funktionalen Fehlern in seinem Backend über die hinterlegten Kommunikationskanäle. Bei Fehlern verbleibt die Datenfreigabe beim VNB im Zustand „freigegeben“ und der Dienstleister erhält weiterhin vorgesehene Datenlieferungen auch über den Kündigungsstichtag hinaus.

Stichtag der Kündigung liegt in der Vergangenheit / Rückwirkende Kündigung

Erfolgt eine Kündigung rückwirkend, stellt der VNB die in der Zukunft liegenden Datenlieferungen für diesen Service ein und sendet der VNB eine Datenfreigabe-Aufhebung mit Stichtag des kommenden Kalendertages.

Mehrfacher Versand von ServiceCancellation durch den Dienstleister

Der VNB sendet dem Dienstleister eine Datenfreigabe-Aufhebung, wenn eine gültige Datenfreigabe bei VNB vorliegt. Liegt keine gültige Datenfreigabe vor, wird eine Datenfreigabe-Aufhebung mit einem Fehler ResponseCode versendet und der VNB Nutzer auf die ungültige Nachricht hingewiesen.

Keine Freigabe für die Kündigung vorhanden

Der VNB sendet dem Dienstleister eine Datenfreigabe-Aufhebung mit einem Fehler ResponseCode. Der VNB Nutzer wird auf die ungültige Nachricht hingewiesen.

Timeout: Der Dienstleister erhält die Datenfreigabe-Aufhebung nicht rechtzeitig

Erhält der Dienstleister innerhalb der Frist keine Rückmeldung vom VNB betrachtet der Dienstleister den Kommunikationsversuch als gescheitert und rechnet mit weiteren potentiellen Datenbereitstellungen des VNB. Nachträglich eintreffende Datenfreigabe-Aufhebungsnachrichten werden verworfen.

Fehlerbehandlung

Bei einem Scheitern der Kommunikation leitet die Partei, die zuerst von dem Fehler Kenntnis erlangt, eine manuelle Klärung des Falls zwischen dem VNB und Dienstleister ein. Der VNB erledigt dies über den Versand einer Datenfreigabe-Aufhebung mit einem Fehler ResponseCode an den Dienstleister.

Übertragung

  

Übertragung  

Für die Abwicklung des Datenaustausch stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Prozessumsetzung in der eigenen IT-Landschaft: EDA Messenger oder EDA e-mail. Für weitere Infos kontaktieren Sie bitte eda@ebutilities.at.
  2. Nutzung eines IT Dienstleister (SaaS): EDA Messenger, welcher durch den IT Dienstleister betrieben wird. Für weitere Infos kontaktieren Sie bitte Ihren IT Dienstleister

Fristen

  

Es wird erwartet, dass der Dienstleister nach Erhaltung oder Stellung der Kündigung und Versand der ServiceCancellation innerhalb von 24 Stunden eine Datenfreigabe-Aufhebung des VNB verarbeitet hat. Dadurch soll ein rechtzeitiges Stoppen der Datenlieferungen auch bei kurzen Kündigungsfristen zum übernächsten Werktag unterstützt werden.

Prozessauslösend

  

  • Der Vertrag zwischen Endkunde und Dienstleister wurde gekündigt.
  • Der Dienstleister nimmt zu einem Stichtag nicht mehr an der CCM Kommunikation teil (siehe auch Abschnitt 5.3).

Verpflichtende XML Knoten

  

Keine abweichend vom Schema erforderlichen XML-Komposits.

Voraussetzungen

  

Der Zählpunkt muss bereits eine aktive Datenfreigabe vorweisen

Änderungen

  

23.4.2019 - Erstfassung erstellt

  
  
  
  

Änderungen verfolgen

  

Änderungen betreffend Prozess 'CM_REV_SP' abonnieren.