Prozess RP_REQ_BT - Anforderung Betreibungstrennung

  
4 Versionen Ansichtszeitpunkt (TT.MM.JJJJ)  
  
  

Prozess RP_REQ_BT (02.01) am 16.11.2018

  
Stammdaten
ProzessRP_REQ_BT 
Version02.01 
MutterprozessRP_REQ_BT (02.00) 
Aus KonsultationJa 
BezeichnungAnforderung Betreibungstrennung 
BearbeitungsstatusFinal 
Gültig von01.10.2018 
Gültig bis31.12.2099 
StatusAktiv 
GranularitätZählpunkt 
StornierbarNein 
KategorieRückforderungsprozesse 
ResponsekategorieCustomer Processes 
SpartenStrom
Erdgas
 
BeteiligteVerteilernetzbetreiber
Lieferant
 
  
  

Prozess Grundlagen

  
GrundlagenKonsultation gem. SoMa5 
  
  

Prozessdiagramm

  
  
  

Beschreibung der Prozessschritte

  
Reihenfolge ProzessschrittNameBedingung/BeschreibungMessageCodeDeadline
Keine Einträge vorhanden.
  
  

Verwendete Marktnachrichten

  
  
  

Responsecodes der Marktnachrichten

  
ANFORDERUNG_BT - Anforderung Rückforderung Betreibungstrennung
CodeBezeichnungResponse Kategorie
Keine Einträge vorhanden.


ANTWORT_BT - Antwort
CodeBezeichnungResponse Kategorie
99Meldung erhaltenCustomer Processes

  
  

Dokumente und Links – Teil der Konsultation

  
BezeichnungKategorieBeschreibungLink
Keine Einträge vorhanden.
  
  

Ergänzende Dokumente und Links - nicht Teil der Konsultation

  
BezeichnungKategorieBeschreibungLink
Keine Einträge vorhanden.
  
  
  

Ergänzende Informationen

  

Beschreibung

  


1.  Anforderung durch Lieferant/Versorger:


  • Wird die Schlussrechnung aus dem Prozess RP_REQ_ZV beim Lieferant/Versorger nicht bezahlt hat dieser spätestens 45 Kalendertage nach Fälligkeit der Netzrechnung die Betreibungstrennung mit Datensatz ANFORDERUNG_BT zu veranlassen. Prozessdatum ist das Auszugsdatum.

  • Zusätzlich zur Anforderungsnachricht " Betreibungstrennung " ANFORDERUNG_BT ist verpflichtend ein Nachweisdokument (Deckblatt Schlussrechnung) mit  DOCCategory "RE" (Rechnung) zu versenden.

    • Dieser Prozess kann jederzeit gestartet werden (z.B. Kunde wünscht Zahlungsvereinbarung)

    • Übersichtsblatt der Gesamtschlussrechnung wird als PDF an Netzbetreiber (NB) gesandt Im Anforderungsdatensatz ist die Dokument-ID mitzugeben

  • NB empfängt und überprüft Datensatz

    • Standard-Zählpunktsprüfung lt. Marktkommunikation

    • Vollständigkeit der Daten

    • BT noch nicht durchgeführt

    • Nachweisdokument eingelangt

ist Prüfung ist positiv versendet NB ANTWORT_BT innerhalb einer Frist von 2 Arbeitstagen als Notification an Lieferant/Versorger

ist Prüfung negativ versendet NB ABLEHNUNG_BT innerhalb einer Frist von 2 Arbeitstagen als Notification an Lieferant/Versorger


Netzzahlungen welche vor Durchführung der Betreibungstrennung beim Lieferant/Versorger einlangen sind an den NB weiterzuleiten.

Netzzahlungen welche nach erfolgter Betreibungstrennung beim Lieferant/Versorger einlangen können an den NB weitergeleitet werden oder werden an Kunden retourgesandt

2. Anforderung durch NB:


  • Besteht im Prozess RP_REQ_ZV vor Ablauf der 45 Kalendertage nach Fälligkeit der Netzrechnung seitens NB der Bedarf die Betreibungstrennung zu starten (z.B. Kunde wünscht Zahlungsvereinbarung für Netzrechnung) sendet NB einen Datensatz ANFORDERUNG_BT an den Lieferant/Versorger. Prozessdatum ist das Auszugsdatum.

  • wurde BT Prozess nicht vom Lieferant/Versorger gestartet löst der NB nach Ablauf von 48 Kalendertagen die Anforderung BT aus (die 3 zusätzlichen Tage sind erforderlich da Lieferant/Versorger bis zum 45.Kalendertag die Möglichkeit hat die BT zu starten  oder eventuell die Überweisung des Netzsaldos zu veranlassen)

  • Lieferant/Versorger empfängt und überprüft Datensatz

    • Standard-Zählpunktsprüfung lt. Marktkommunikation

    • Vollständigkeit der Daten

    • BT noch nicht durchgeführt


Ist Prüfung positiv versendet Lieferant/Versorger ANTWORT_BT innerhalb von 2 Arbeitstagen als Notification und zusätzlich ein Nachweisdokument (Deckblatt Schlussrechnung) als PDF an NB. Im Anforderungsdatensatz ist die Dokument-ID mitzugeben

ist Prüfung negativ versendet Lieferant/Versorger ABLEHNUNG_BT innerhalb von 2 Arbeitstagen als Notification an NB.


Ändern sich die ursprünglich vereinbarten Rückforderungsbeträge (z.B. durch Korrektur der Netzrechnung) ist dies bilateral zu klären.


Übertragung

  


Für die Abwicklung des Datenaustausch stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Prozessumsetzung in der eigenen IT-Landschaft: EDA Messenger oder EDA e-mail. Für weitere Infos kontaktieren Sie bitte eda@ebutilities.at.
  2. Nutzung eines IT Dienstleister (SaaS): EDA Messenger, welcher durch den IT Dienstleister betrieben wird. Für weitere Infos kontaktieren Sie bitte Ihren IT Dienstleister
  3. SelfStorage-Dienst der Verrechnungsstellen für Lieferanten: EDA Messenger, welcher durch die Verrechnungsstellen betrieben wird

Der energiewirtschaftliche Datenaustausch ist grundsätzlich für alle Marktteilnehmer (ausgenommen Verteilernetzbetreiber) kostenlos.


Fristen

  


Anforderung:

Wird die Schlussrechnung aus dem Prozess RP_REQ_ZV beim Lieferant/Versorger nicht bezahlt hat dieser spätestens 45 Kalendertage nach Fälligkeit der Netzrechnung die Betreibungstrennung mit Datensatz ANFORDERUNG_BT zu veranlassen





Prozessauslösend

  


Die Schlussrechnung wird nach einem abgeschlossenen Prozess RP_REQ_ZV vom Endkunden nicht bezahlt


Verpflichtende XML Knoten

  


Bei diesem Prozess ist die Übermittlung des XML-Komposit Repayment verpflichtend


Voraussetzungen

  


Zählpunkt befindet sich im Vorleistungsmodell.

Zählpunkt darf beim Lieferant nicht im Prepayment sein


Änderungen

  


  • neue Schemaversionen 01.12
  • Prozessdiagramm: Korrektur Prozessdiagramm Netzbetreiber
  • 21.09.2018:
    • Beschreibung: Präzisierung der Dokumentenkategorie (DOCCategory)

  
  
  
  

Änderungen verfolgen

  

Änderungen betreffend Prozess 'RP_REQ_BT' abonnieren.