Konsultation WECHSELPROZESS 06.00

Beschreibung
Konsultation zur Adaptierung der technischen Dokumentation zum ENERGYlink

Die Verrechnungsstellen haben gemeinsam mit Markteilnehmern und Branchenvertretern künftige Änderungen von Prozessen diskutiert und entsprechende Änderungsvorschläge erarbeitet.

Die Änderungsvorschläge betreffen im Wesentlichen die nachstehend angeführten Punkte:

1. Neue Struktur und Bereinigung der Prüflogik-Beschreibungen im ZPID- und ANL-Prozess mit dem Ziel einer einheitlichen Handhabung bei allen Marktteilnehmern. Siehe:
a. Spezifikation Kapitel 1.23
b. ENERGYlink Prüflogik ZPID Flussdiagramm
c. ENERGYlink Prüflogik ANL Flussdiagramm
d. ENERGYlink Prüflogik Statuscodes Prüfungen
e. a1.0-datendefinition_06.00 (neues Feld StatusCode, DeviceNumber im FEHLER_ANL)

2. Anpassung betreffend der sogenannten „Ablöse MSCONS“ (=Adaptierungen des Energiedatenversandes zwischen Netzbetreibern und Lieferanten). Laut den Beschreibungen „Ablöse MSCONS“ werden ab Oktober 2021 keine MSCONS-Dateien, sondern stattdessen Consumption Record-Dateien übermittelt (Konsultation veröffentlicht unter: https://ebutilities.at/utilities/konsultationen/detail.php?ConsultationID=20). In den Dokumenten zum ENERGYlink wurde daher der Versand mittels „MSCONS“ (z.B. MSCONS_LN_WIES) entfernt. Auflistung der vorgenommenen Änderungen:
a. Spezifikation zur Umsetzung der Wechselverordnung:
i. Kapitel 1.14.4.3: WIES55 + WIES56 + WIES57 (=MSCONS_LN_WIES) gestrichen und stattdessen bei WIES14 Erläuterung samt Fußnote angeführt
ii. Kapitel 1.14.4.3: Bei WIES37 eine Fußnote bzgl. Prozess MD_IN_NT ergänzt
iii. Kapitel 1.14.4.3: WIES65 + WIES66 + WIES67 (=MSCONS_LA_WIES) gestrichen und stattdessen bei WIES68 Erläuterung samt Fußnote angeführt
iv. Im Kapitel 1.14.4.4 Absatz 5 bei CR_MSG Prozess einen Hinweis auf Spezifikation unter www.ebutilities.at ergänzt
v. Im Kapitel 1.15.2.1 unter „Output“ bei MD_IN_NT einen Hinweis auf Spezifikation unter www.ebutilities.at ergänzt
b. a1.0-datendefinition_06.00:
i. Schnittstellenliste:
1. In Zeile 33 + 34 wurde „MSCONS_LN_WIES“ und „MSCONS_LA_WIES“ komplett gestrichen
ii. Datenstrukturen:
1. In Zeile 168 + 169 + 170 wurde die Gruppe „MsconsData“ gestrichen
2. In Spalte P wurde „MSCONS_LN_WIES / MSCONS_LA_WIES“ gestrichen
c. A2.3 [WIES] Eigentlicher Wechsel V05.00:
i. Seite 2: die Schritte WIES55 + WIES56 + WIES57 (=MSCONS_LN_WIES) gestrichen und stattdessen „Ggf. Anstoß Übertragung Prozess CR_MSG“ bei WIES14 angeführt
ii. Seite 7: die Schritte WIES65 + WIES66 + WIES67 (=MSCONS_LA_WIES) gestrichen und stattdessen „Ggf. Anstoß Übertragung Prozess CR_MSG“ bei WIES68 angeführt
d. Hinweis: Eine textuelle Anpassung bzgl. „Ablöse MSCONS“ erfolgte bereits in der Spezifikation V6.9 für die Umstellung im Oktober 2021, um einen allfälligen Doppelversand (z.B. MSCONS_LN_WIES und CR_MSG) per Beschreibung zu verhindern.

3. Aufnahme Felder der Gruppe SupplierContractData (Vertragsnummer, Netzrechnungsempfänger und Abrechnungszyklus) und Felder der Gruppe DeviceData (Zählernummer, Zählertyp) bei Nachricht ERSTE_ANM

4. Aufnahme neue Felder EnergyCommunity (Kennzeichen Energiegemeinschaft) und TypeOfGeneration (Voll-/Überschusseinspeiser) als verpflichtend in den folgenden Nachrichten:
a. ANTWORT_ZPID,
b. VERBRAUCH_WIES,
c. ERSTE_LA_WIES / ERSTE_LN_WIES,
d. FINALE_LA_WIES / FINALE_LN_WIES,
e. ERSTE_ANM,
f. FINALE_ANM

5. Änderung Gruppenfeld MeteringPointData (ZP-Daten) von optional auf verpflichtend bei Nachricht EINWAND_LN_WIES / EINWAND_NB_WIES

Entsprechend der Allgemeinen Bedingungen des Bilanzgruppenkoordinators und dem Anhang „Wechselplattform“ Kapitel 3.8 ist für solche Änderungen der technischen Dokumentation ein Konsultationsverfahren durchzuführen. Im Rahmen dieser Konsultation haben Interessensvertretungen sowie alle jene Vertragspartner, welche keiner der Interessensvertretungen als Mitglied angehören, die Möglichkeit den Spezifikationsentwurf, die Prozess-Diagramme sowie etwaige weitere Dokumente zu prüfen und ggf. eine Stellungnahme abzugeben und damit eine Überarbeitung der Spezifikation bzw. Diagramme zu verlangen.

Sie finden die Dokumente anbei im Bereich „Dokumente und Links – Teil der Konsultation“.Hinweise zu den Dokumenten:
• Änderungen in der Spezifikation wurden in einer eigenen Datei im Änderungsmodus gekennzeichnet (siehe Datei: Änderungen Spezifikation zur Umsetzung der Wechselverordnung V6.8 und 7.1).
• Änderungen in den Excel-Datendefinitionen sind gelb markiert.
• Änderungen im WIES Diagramm sind rot markiert.
• Dokumente bzgl. Prüflogik wurden neu erstellt (Anhang A4.0 Prüflogik)

Die in den Dokumenten beschriebenen Änderungen sollen nach heutigem Plan mit 04.04.2022 produktiv umgesetzt werden. Dieser Termin wurde in Abstimmung mit Markteilnehmern und Branchenvertretern festgelegt.

Der Bereich „Ergänzende Dokumente und Links - nicht Teil der Konsultation“ enthält Dokumente, welche keine Änderungen enthalten, aber dennoch Teil der technischen Dokumentation zum ENERGYlink ab April 2022 sind.

Wir ersuchen Sie etwaige Stellungnahmen bis spätestens Mittwoch, 28.07.2021 auf der Homepage www.ebutilities.at unter der Rubrik „Konsultation“ einzutragen oder alternativ an kundenservice@energylink.at zu übermitteln.

Fragen zu den Änderungen der technischen Dokumentation können bis 28.07.2021 und darüber hinaus unter kundenservice@energylink.at gestellt werden.

Nach Abschluss der Konsultation werden die finalen Dokumente für die geplante Umsetzung auf www.ebutilities.at sowie www.energylink.at veröffentlicht.
 
Fristen
Konsultation Beginn25.06.2021 
Stellungsnahmen bis28.07.2021 
Vorauss. Veröffentlichung01.09.2021 
Testphase ab01.02.2022 
Produktivsetzung04.04.2022 

Allgemeine Anmerkungen zu der Konsultation

AT007000 G****k

Vielen Dank für die Möglichkeit zur Stellungnahme. Folgende Punkte sollten bitte aufgenommen werden: • ANM-Prozess: Aufnahme einer Klarstellung zur Marktnachricht "TERMINVER_ANM": Wenn vom NB eine „TERMINVER_ANM“ zum korrekten Zeitpunkt an den LN übermittelt wird, kann der LN davon ausgehen, dass der Kunde noch nicht in die Anlage einzieht (Gründe zum Beispiel: Anlage ist technisch noch nicht fertig gestellt, Kunde hat um Verschiebung gebeten,…). Diese Nachricht gilt der Information des Lieferanten zum Status des Anmeldeprozesses durch den Netzbetreiber und soll ein Nachfragen des Lieferanten beim Netzbetreiber vermeiden. • Punkt 1.25 Empfehlungen seitens Marktteilnehmern: Aus dieser Empfehlung muss eine verpflichtende Angabe werden. Diese Daten dienen der verpflichtenden eindeutigen Identifikation der Vertragspartner bei den Prozessen Belieferungswunsch, Neuanmeldung und Wechsel. Lieferanten und Netzbetreiber sind angehalten die Rechtsform der Vertragspartner (Endverbraucher) festzustellen und das jeweils zugehörige Kennzeichen gemäß der in der "Technischen Dokumentation" enthaltenen Matrix (Firmenbuchnummer, Geburtsdatum oder Vereinsnummer) in den genannten Prozessen zu übermitteln. Sofern es sich beim Vertragspartner um einen Verein handelt, soll die Vereinsnummer (ZVR-Zahl) im Feld Firmenbuchnummer übermittelt werden.

Betroffene Prozesse

  
  
  

WECHSELPROZESS (06.00) Wechselprozess Allgemein

  
ProzessWECHSELPROZESS 
Version06.00 
BezeichnungWechselprozess Allgemein 
Gültig von04.04.2022 

Stellungnahmen

AT900419 H****y

Wegen Lieferantenanfragen und zwecks Verständlichkeit und Übersichtlichkeit wäre es sinnvoll, im Schema die Datenstruktur der Customer Processes und Wechselprozesse für die beiden nachfolgenden Felder zu vereinheitlichen.

MeterReadingMonth (Monat der Jahresablesung):    bei Monatsabrechnung dzt. bei Customer Processes Wert 0 und bei Wechselprozessen Wert monthly;

ConsumptionBillingMonth (Monat der Jahresabrechnung):     bei Monatsabrechnung dzt. bei Customer Processes Wert 0 und bei Wechselprozessen Wert monthly;

Da die meisten Netzbetreiber bei den Wechselprozessen im Falle einer Monatsabrechnung auch jetzt schon den Wert 00 übermitteln, wäre unser Vorschlag, für die beiden Felder die Datenstruktur der Customer Processes in die Struktur der Wechselprozesse zu übernehmen.

 

Weiters wäre es wünschenswert, auch im Schema der Wechselprozesse das Feld STEUERNUMMER in den Rubriken Kundendaten (ContractPartnerData) und Korrespondenzadresse (CorrespondenceAdressData) als Kannfeld aufzunehmen.

In der Datendefinition der IDXAT3 MD-Prozesse ist das Feld wie folgt definiert:

F46A09F2-C4C9-4F3C-95A1-D15AA9A22693.jpg

AT001000 Wiener Netze G****r

Bitte bei WIES 68 als Sender NB statt LA

Danke