Konsultation Optimierung Customer Processes

Beschreibung

Auf Grund der bisherigen praktischen Erfahrung mit customer processes erfolgte eine
Überarbeitung und Anpassung von Schemen und Prozessen.

Schemaerweiterung MasterData

Das Schema Masterdata wurde um nachstehende Felder erweitert und steht in der Version 01.20 zur Verfügung.

Feld GridInvoiceRecipient ist künftig prozessauslösend. Es wird dadurch das korrekte Umstellungsdatum bei
Anforderung zur Änderung des Netzrechnungsempfängers mit Prozess CP_REQ_GIR übermittelt.

Übermittlung des Schaltzustandes eines Zählpunktes (Zählers) über das neue nicht prozessauslösende Feld SupStatus (Versorgungsstatus).
Mittels Prozess CP_REQ_GN kann der Lieferant den aktuellen Schaltzustand beim Netzbetreiber anfordern

Übermittlung des aktuellen Netztarifes über das neue prozessauslösende Feld DSOTariffclass (Tarifklasse Netzbetreiber).
Mittels Prozess CP_REQ_GN kann der Lieferant den aktuellen Netztarif anfordern.

Mailadresse des Kunden als optionales Feld EMailCustomer.

Neue Prozessversionen wegen

  • Formulierung Überschneidung mit Wechselprozesse
  • Erweiterung um Prozessschritt mit MessageCode ANTWORT*
  • Prozessschritte in Beschreibung und Prozessdiagrammen 
  • Schemaänderung und Formulierung Prozessdatum (MasterData)
  • Prozesserweiterung (CP_REQ_GIR, CP_REQ_CMI)

Nachstehende Formulierung bei Prozessüberschneidung mit
Wechselprozessen wurde in Anforderungsprozesse aufgenommen

Ein aktiver Anforderungsprozess wird durch Prozessüberschneidung (initiales Prozessdatum
kleiner oder gleich Anforderungsdatum) ohne weitere Nachricht beendet.
Prozessüberschneidungen gelten bei ABM, VZ und WIES. Nach einer Rückabwicklung,
Rücktritt, Storno und Ähnlichem ist der Anforderungsprozess neu zu starten.

In allen Anforderungsprozessen ohne Antwortmöglichkeit wurde ein zusätzlicher
Schritt eingefügt, der den Auslöser über die Annahme der Verarbeitung
informiert (ANTWORT*). Als Responsecode wird die Nachricht 70 (Änderung/Anforderung akzeptiert) verwendet. Die
tatsächliche Übermittlung der durchgeführten Änderung erfolgt entweder über
eine MasterData Nachricht bzw. über bilateral vereinbarte Nachrichten (z.B.
Verbrauchsdaten).

Jede Veröffentlichung eines neuen Prozesses beinhaltet die Einführung
von Bezeichnungen für Prozessschritte in Prozessdiagramme und
Prozessbeschreibung.

Alle Prozesse mit Schemazuordnung MasterData wurden in einer neuen Prozessversion erstellt. In allen
Prozessen MD_CHG* wurde nachstehende Formulierung aufgenommen.

Das Prozessdatum im XML Element MasterData - ProcessDate entspricht dem Änderungsdatum im
Sendersystem und nicht dem Erfassungsdatum. Betroffen sind nur jene Inhalte die
das Attribut Changed enthalten. Alle weiteren, ebenfalls übermittelten Felder
haben einen tagesaktuellen Inhalt.
Gibt es beim Sender kein Gültigkeitsdatum (keine historische Abbildung), so ist
die Änderung mit dem Erfassungsdatum zu senden.
Je ProcessDate ist eine eigene Stammdatenänderung zu senden.

Allen neuen Prozessversionen die das Schema CPNotification in der Version 01.12
verwenden wurde die neue Version 01.13 zugeordnet.

Bei Prozess CP_REQ_CMI ist künftig die Anforderung zur tägliche
Übermittlung der Verbrauchsdaten bei DeviceType LPZ und IMN möglich. Es erfolgt
eine Prüfung von Kombinationen des Mess- und Übertragungsintervalls mit neuem
Ablehnungsgrund 106 (Kombination Mess- und Übertragungsintervall nicht zulässig).

Der Prozess CP_REQ_GIR kann künftig auch rückwirkend
angefordert werden. Es liegt im Ermessen des Netzbetreibers ob er eine
Umstellung mit Prozessdatum oder zu einem vom ihm errechneten Datum durchführt.
Je nach Umstellungsdatum sind unterschiedliche Responsecodes in der Antwort zu
verwenden. Unabhängig davon, wie die Umstellung des Rechnungsempfängers
erfolgt, ist eine MasterData-Nachricht auszulösen (MD_CHG_BD).

Nicht mehr benötigter Prozess

Es ist seit 01.10.2018 im Vorleistungsmodell möglich den Prozess RP_REQ_IN auch in Fällen ohne Rückforderung von nicht bezahlten
Netzentgelten zu verwenden. In diesem Fall ist im Feld [RepaymentAmount] der Betrag 0,00 einzusetzen.
Daher ist der Prozess CP_REQ_MBI (Anforderung einer
Zwischenablesung mit Abrechnung - Insolvenz) nicht mehr erforderlich.

Neuer Nachrichtenprozess

Zur Übermittlung von prozess- und zählpunktbezogenen Information kann künftig der Nachrichtenprozess MSG verwendet
werden.

Die Nachricht muss auf eine der nachstehenden Objekte Bezug nehmen

  • Bestehenden Prozess (OriginalMessageID)
  • Zählpunkt (MeteringPoint)
  • Rechnungsnummer (InvoiceNumber)

Es erfolgt eine klare Zuordnung zu einem Themenbereich mittels InfoTypes. Ist eine Zuordnung nicht möglich bzw. gibt es für eine
Nachricht einen definierten Prozess kann die Annahme der Nachricht abgelehnt
werden.




 
Fristen
Konsultation Beginn11.06.2019 
Stellungsnahmen bis07.07.2019 
Vorauss. Veröffentlichung01.08.2019 
Testphase ab01.02.2020 
Produktivsetzung01.04.2020 

Allgemeine Anmerkungen zu der Konsultation


Betroffene Prozesse

  
  
  

CP_REQ_LPT (02.95) Anforderung einer Lastprofiländerung

  
ProzessCP_REQ_LPT 
Version02.95 
BezeichnungAnforderung einer Lastprofiländerung 
Gültig von01.05.2019 

Stellungnahmen


  
  

CP_REQ_GIR (02.95) Anforderung auf Änderung des Netzrechnungsempfängers

  
ProzessCP_REQ_GIR 
Version02.95 
BezeichnungAnforderung auf Änderung des Netzrechnungsempfängers 
Gültig von01.05.2019 

Stellungnahmen


  
  

MD_CHG_PD (02.95) Stammdatenänderung - Änderung von Zählpunktdaten

  
ProzessMD_CHG_PD 
Version02.95 
BezeichnungStammdatenänderung - Änderung von Zählpunktdaten 
Gültig von01.05.2019 

Stellungnahmen


  
  

MD_CHG_BD (02.95) Stammdatenänderung - Änderung der Abrechnungsdaten

  
ProzessMD_CHG_BD 
Version02.95 
BezeichnungStammdatenänderung - Änderung der Abrechnungsdaten 
Gültig von01.05.2019 

Stellungnahmen


  
  

MD_REQ_IR (02.95) Anforderung der Rechnungsadresse

  
ProzessMD_REQ_IR 
Version02.95 
BezeichnungAnforderung der Rechnungsadresse 
Gültig von01.05.2019 

Stellungnahmen


  
  

MD_REQ_GN (02.95) Anforderung der aktuellen Stammdaten

  
ProzessMD_REQ_GN 
Version02.95 
BezeichnungAnforderung der aktuellen Stammdaten 
Gültig von01.05.2019 

Stellungnahmen


  
  

CR_REQ_PT (02.95) Anfordern von Verbrauchsdaten (gem. DAVID Verordnung)

  
ProzessCR_REQ_PT 
Version02.95 
BezeichnungAnfordern von Verbrauchsdaten (gem. DAVID Verordnung) 
Gültig von01.05.2019 

Stellungnahmen

AT113041 Spotty Smart Energy Partner GmbH H****k

Erster Vorschlag - die zeitliche Begrenzung, ab wann der Lieferant die Nachfrage stellen kann, zu streichen

 Unsere Praxis zeigt, dass in der Regel die Daten beim Netzbetreiber vorliegen (der Kunde kann die Daten im Portal des Netzbetreibers sehen), aber nicht an den Lieferanten weitergeleitet werden (weil z.B. irgendein Prozess abgebrochen ist). Als Lieferant brauchen wir die Möglichkeit sofort nachzufragen. Die Begründung, dass die Netzbetreiber sonst mit Nachfragen überflutet werden erscheint nicht sachgerecht, weil es an sich um einen Fall handelt, wo der Netzbetreiber der eigentlichen Verpflichtungen nicht nachkommt.

 

Zweiter Vorschlag - es sollte möglich sein auch historische Verbrauchsdaten nachzufragen (z.B. 12 Monate vor Lieferbeginn).

 Wir haben in der Praxis mehrere Nachfragen gehabt auch historische Kundendaten über unsere Kundenapp darzustellen. Der Kunde sollte eine praktische Möglichkeit haben über eigene Daten, die beim Netzbetreiber aufbewahrt werden, zu verfügen. Die einfachste Möglichkeit wäre, dass der Lieferant auch historische Daten nachfragen kann. Natürlich nur auf Vollmacht des Kunden.

 


  
  

CP_REQ_CMI (02.95) Anforderung auf Änderung des Mess-/Übertragungsintervalls

  
ProzessCP_REQ_CMI 
Version02.95 
BezeichnungAnforderung auf Änderung des Mess-/Übertragungsintervalls 
Gültig von01.05.2019 

Stellungnahmen

AT113041 Spotty Smart Energy Partner GmbH H****k

Vorschlag – die Authentisierungsmethoden, die für die Wechselprozesse erlaubt sind, auch für REQ_CMI anzuwenden.

 Die Praxis heute ist höchst unterschiedlich. Es gibt NB, die gängigsten Verfahren 1 und 4 sofort anwenden, dann gibt es NB die für die Anwendung von Verfahren 1 und 4 eine separaten Vertrag zwischen den NB und Lieferanten fordern und es gibt NB die einen PDF mit Kundenunterschrift verlangen. Die jetzige Formulierung, dass vor der erstmaligen Anforderung mit dem Netzbetreiber die zu verwendenden Authentifizierungsverfahren abzustimmen sind, trägt nichts zum Datenschutz der Kundendaten bei und verursacht in der Regel nur Ärger bei den Kunden.

 Vorschlag – die 5 Tage Regel abzuschaffen

 Die Regel, dass die REQ_CMI nur für 5 Tage rückwirkend geschickt werden darf verursacht unnötige Komplexität. Es wäre einfacher, dass die REQ_CMI immer ab Lieferbeginn umgesetzt wird. Als Lieferant haben wir Möglichkeit die Daten separat unter David Verordnung ab Lieferbeginn nachzufragen. Die Praxis zeigt, dass meistens die Netzbetreiber nicht bereit sind die CMI Nachfrage sofort umzusetzen. Oft muss die Meldung mehrmals geschickt werden, es vergehen Tage und die 5 Tage Regel verursacht dann Lücken in der Datenübermittlung.


  
  

CP_REQ_CBC (02.95) Anforderung auf Änderung Abrechnungszyklus

  
ProzessCP_REQ_CBC 
Version02.95 
BezeichnungAnforderung auf Änderung Abrechnungszyklus 
Gültig von01.05.2019 

Stellungnahmen

AT113041 Spotty Smart Energy Partner GmbH H****k

Vorschlag – es sollte für den Lieferanten möglich sein eindeutig festzulegen ob eine jährliche oder monatliche Abrechnung gewünscht ist und im Falle einer jährlichen Abrechnung in welchem Intervall die Teilbeträge zu zahlen sind.

 Mit Smart Meter haben die Kunden eine Wahl der Zahlungsmethoden. Es wäre zweckmäßig, dass der Lieferant die Möglichkeit hat explizit die dem Kundenwunsch entsprechend die Abrechnungsmethoden festzulegen.

 In der Praxis ist es auch vorgekommen, dass der NB die REQ_CMI und die CBC Nachricht geknüpft behandelt haben. Diese Anfrage ist separat von der Anforderung von täglichen Messwerten zu betrachten, weil beim täglichen Anforderung von 15 M Werten geht es vor Allem um die laufende Darstellung des Verbrauchs für die Kunden. Der Kunde kann aber trotzdem die Rechnung auf der Basis der Teilbeträge erwarten. Daher sollte es eine Möglichkeit geben, dass wir die elektronische Netzrechnung entweder auf der Basis von Teilbeträgen oder auf Basis der tatsächlichen Messwerte erhalten.


  
  

MSG (00.95) Übermitteln einer Nachricht

  
ProzessMSG 
Version00.95 
BezeichnungÜbermitteln einer Nachricht 
Gültig von01.05.2019 

Stellungnahmen


  
  

MD_CHG_CP (02.95) Stammdatenänderung - Namensänderung

  
ProzessMD_CHG_CP 
Version02.95 
BezeichnungStammdatenänderung - Namensänderung 
Gültig von01.05.2019 

Stellungnahmen


  
  

MD_CHG_DA (02.95) Stammdatenänderung - Änderung der Lieferadresse

  
ProzessMD_CHG_DA 
Version02.95 
BezeichnungStammdatenänderung - Änderung der Lieferadresse 
Gültig von01.05.2019 

Stellungnahmen

AT001000 Wiener Netze G****r

Ablehnungsgrund für NB fehlt, wenn dieser die Lieferadressänderung nicht akzeptiert.

  
  

MD_ANN_DT (02.95) Vorabinformation über geplanten Smart Meter Einbau

  
ProzessMD_ANN_DT 
Version02.95 
BezeichnungVorabinformation über geplanten Smart Meter Einbau 
Gültig von01.05.2019 

Stellungnahmen


  
  

CP_REQ_MRD (02.95) Anforderung einer Zwischenablesung

  
ProzessCP_REQ_MRD 
Version02.95 
BezeichnungAnforderung einer Zwischenablesung 
Gültig von01.05.2019 

Stellungnahmen


  
  

CP_REQ_MDI (02.95) Anforderung einer Zwischenablesung - Insolvenz

  
ProzessCP_REQ_MDI 
Version02.95 
BezeichnungAnforderung einer Zwischenablesung - Insolvenz 
Gültig von01.05.2019 

Stellungnahmen


  
  

CP_REQ_MRB (02.95) Anforderung einer Zwischenablesung mit Abrechnung

  
ProzessCP_REQ_MRB 
Version02.95 
BezeichnungAnforderung einer Zwischenablesung mit Abrechnung 
Gültig von01.05.2019 

Stellungnahmen


  
  

CP_REQ_BIL (02.95) Anforderung einer Zwischenabrechnung ohne Ablesung

  
ProzessCP_REQ_BIL 
Version02.95 
BezeichnungAnforderung einer Zwischenabrechnung ohne Ablesung 
Gültig von01.05.2019 

Stellungnahmen