Stellungnahme zu Prozess - MD_CHG_CP (01.99) Stammdatenänderung - Namensänderung

  
VonFeistritzwerke-STEWEAG GmbH XX Claus Maier 
Datum03.07.2017 
Text

Betreffend Beschreibung: Diese Daten müssen an jeden Versorger bzw. Netzbetreiber versendet werden, dessen Zählpunkt von der Änderung betroffen ist.

Der Empfänger hat dafür zu sorgen, dass die erhaltenen Datenänderungen nicht wieder an den Sender als neue Änderungen übermittelt werden. Damit sollen „Endlosschleifen“ vermieden werden.


Es kann sich folgende Problematik ergeben:



Lieferant A erhält vom Kunden die Aufforderung der Namensänderung.
Er informiert NB01 und NB02.


NB01 startet daraufhin die graue Kette (NB01 -> Lieferant B -> NB02 -> Lieferant A -> NB01 -> .....).
NB02 startet daraufhin die rote Kette (NB02 - > Lieferant B -> NB01 -> Lieferant A -> NB02 -> …..).

Als Ergebnis werden zwei Kreise geschlossen, die sich theoretisch endlos fortsetzen.

Oder kommt es nur dann zu einer Information an weitere Marktteilnehmer wenn auch eine Datenänderung beim jeweiligen Marktteilnehmer durchgeführt wird? Falls ja, dann würde das die jeweiligen Ketten unterbrechen.