Stellungnahme zu Prozess - CR_MSG (01.99) Versenden der Verbrauchsdaten

  
Von XX Wolfgang Stöllinger 
Datum17.05.2017 
Text
Salzburg Netz GmbH:



Die Salzburg Netz GmbH stimmt dem Konsultationsvorschlag zu den
Prozessen CR_MSG und STO grundsätzlich zu.



Wir möchten jedoch ergänzend noch folgende Punkte festhalten:





Prozess CR_MSG:




Aus unserer Sicht ist die letzte Schleife auf einen falschen
Knotenpunkt zurück geführt.

Der STO Prozess ist nur auf einen aktiven Prozess anwendbar, d.h. im Umkehrschluss
bleibt der Prozess CR_MSG solange aktiv, solange der ZP vom aktuellen
Energielieferanten beliefert wird.




Die Schleife muss somit aus unserer Sicht wieder an den Anfang
des Prozesses führen.



 




Prozess STO:




Bei der Ablehnung fehlt am Ende des Prozesses ein
Prozessschritt für die „manuelle Bearbeitung“ zur bilateralen Klärung des
Problems auf der Seite des Senders.




Dies wird in der Regel bei anderen Prozessen mit einem eigenen
Prozessschritt dargestellt, wie z.B. „Fehler bearbeiten“ (siehe CP_REQ_CMI)
oder „Klärung bilateral“ (siehe MD_CHG_CP)




 



Wir ersuchen um Aufnahme der Punkte wie oben
beschrieben.